www.pixxelchen
www.pixxelchen.de
..:: 16.08.2008, Mondfinsternis ::..


Im Schatten der Erde
Der wolkenlose Himmel ermöglicht eine gute Sicht auf die partielle Mondfinsternis in der Nacht von Samstag auf Sonntag. Der Höhepunkt des Naturschauspiels findet kurz nach 23 Uhr statt. Die Finsternis am Samstag beginnt mit dem Eintritt des Mondes in den Halbschatten der Erde um 20.23 Uhr, ein Ereignis das aber zunächst nicht zu sehen ist. Grund hierfür ist, dass im Halbschatten der Erde das vom Mond reflektierte Sonnenlicht nur unwesentlich gedämpft wird. So richtig interessant wird es dann ab 21.15 Uhr, wenn der Halbschatten der Erde den linken Rand des Mondes schon besser erkennbar abzudunkeln beginnt. Genau um 21.36 Uhr tritt der Mond dann in den Kernschatten der Erde ein. Von da an beginnt er sich deutlich erkennbar am erwähnten linken Rand zu verfinstern. Um 23.10 Uhr ist dann der Höhepunkt der Finsternis erreicht. Der Mond ist dann immerhin mit rund 81 Prozent seines scheinbaren Durchmessers in den Erdschatten eingetreten. Der noch recht hell beleuchtete Rest des Mondes in Form einer nach oben zeigenden Sichel bietet dabei einen sicher spektakulären weil ungewohnten Anblick. Um 00.45 Uhr ist der Mond wieder komplett aus dem Kernschatten der Erde ausgetreten.

Quelle: www.focus.de

Meine Bilder: Mondfinsternis in Bietigheim


© 2006 by www.pixxelchen.de nach oben